Ein Engel verkündete den Namen …

Am Weihnachtstag geschah es: ein Engel flatterte durch das geschlossene Fenster, drehte eine Runde über dem Weihnachtsstern und platzierte sich in neuer Rechtschreibung vor unserem neuen Mitbewohner. Mit engelsklarer Stimme begann er zu verkünden:

Mit meinem himmlisch klaren Singen
will ich dir deinen Namen bringen.
Zu Ende ist dein banges Warten,
Gott selber mischte dir die Karten
und sendet mich, um dir zu sagen,
welch schönen Namen du wirst tragen:
„An deinem Daumen soll man dich erkennen,
drum wird man dich den Däumling nennen!“

Kaum hatte der Engel den Namen ausgesprochen, hob er auch schon wieder ab und verschwand nach einer neuerlichen Runde um den Weihnachtsstern durch das geschlossene Fenster, so wie er gekommen war. Alle bärigen und nicht bärigen Freunde, die durch den Gesang des Engels angelockt worden waren, brachen in weihnachtlichen Jubel aus und sangen nach der alten Weise: „Es ist ein Daum entsprungen, aus einem grünen Korb …“.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.