Tedddybär Champignons

In unserem Wald wachsen Champignons , auch „Egerlinge“ oder „Angerlinge“ genannt. Das sind Pilze aus der Ordnung der Blätterpilze. Champignons sind hell gefärbt, der Stiel ist deutlich beringt. Die Lamellen sind je nach Reifegrad weißlich über rosig bis dunkelbärenbraun, die Sporen purpur bis dunkelbraun gefärbt. In Mitteleuropa gibt es ungefähr 40 unterschiedliche Arten von Champignons. Am bekanntesten ist der Wiesenchampignon, aber mir sind die Waldchampignons lieber. Teddybär Champignons sind die besten! Brumm!
Meine Frau – Curli Mum – weiß, dass man Champignons nicht waschen soll, denn dabei gehen viele Geschmacks- und Inhaltsstoffe verloren. Es ist besser, nur mit den Pfoten alle verunreinigten Stellen abzuschaben und harte Stellen wie den Stielansatz abzuschneiden. Dann bleiben die Vitamine und der Geschmack am besten erhalten. Dazu sagt meine Frau, sie muss heute wieder Pilze „Putzen“!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.