Kategorie-Archiv: Bären

Die Götter der Bären

Auf FIXPOETRY fand ich einen netten Tweet von Kevin Junk, der mit uns Bären zu tun hat und gut zu Weihnachten passt:

Los dioses de los osos
No consienten la violencia
Ni en el templo
Ni en el bosque.

Das ist Bärisch, und auf Deutsch heißt das:

Die Götter der Bären
Dulden keine Gewalt
Weder im Tempel
Noch im Wald.

Brumm!

Quelle: https://twitter.com/Fixpoetry (17-12-23)



Ein grausamer Bärenwitz

Ein katholischer Priester, ein protestantischer Pfarrer und ein jüdischer Rabbi wollten herausfinden, wer von ihnen der beste Missionar wäre. Alle drei gingen den Wald, suchten einen Bären und versuchten ihn zu bekehren. Danach trafen sie sich wieder. Der Priester erzählte: „Als ich den Bären gefunden hatte, las ich ihm aus dem Katechismus vor und besprengte ihn mit Weihwasser. Nächste Woche feiert er Erstkommunion.“
„Ich fand einen Bären am Fluss“, sagte der evangelische Pfarrer, „und predigte ihm Gottes Wort. Der Bär war so fasziniert, dass er gleich in die Taufe einwilligte.“ Die beiden schauen hinunter auf den Rabbi, der mit einem Ganzkörpergips auf einer Bahre lag. „Im Nachhinein betrachtet“, sagte dieser, „hätte ich vielleicht nicht mit der Beschneidung anfangen sollen.“



Bären-Blatt

Bären wachsen heute in einer multimedialen Welt auf und wandeln mühelos zwischen Zeitung, Fernsehen und Internet. Das WESTFALEN-BLATT greift diese Beweglichkeit auf. Zusätzlich zur gedruckten Bärenseite in der samstäglichen Beilage »Schönes Wochenende« wurde mit »www.baeren-blatt.de« eine neue Online-Plattform geschaffen, um den Wissensdurst der jungen Bären zu stillen. Die aktuellen Nachrichten der Erwachsenen werden für Bären aufbereitet. Zusammengestellt werden die Informationen von den Redakteuren des Westfalen-Blattes, die sich bemühen, die Sprache der Bären zu treffen. Gesprochene Erklärungen (Podcasts) und interaktive Grafiken ergänzen den Internetauftritt, auf Werbung wird vollständig verzichtet. „Bärenblatt