Eisbären haben angeblich duftende Füße

Ich habe es gar nicht glauben können, als ich es gestern in einer Zeitung las: Angeblich haben unsere Freunde aus dem kühlen Norden, die Eisbären, eine ganz besondere Methode, um Spuren für ihre Freunde zu hinterlassen: Ihre Füße sondern einen starken Duft ab, der ihren zurückgelegten Weg markiert. Unsere Freunde, die Eisbären, haben die größten Reviere von allen Bären und durchwandern diese meist alleine, sodass sie Artgenossen deshalb nicht besonders oft begegnen. Die duftenden Füße ermöglichen es, mit anderen Eisbären zu sprechen.
WissenschaftlerInnen haben in einem Experiment 203 frei lebenden Eisbären Duftproben entnommen und diese dann Artgenossen in Zoos vorgelegt, wobei für diese besonders die Düfte des anderen Geschlechts und solche, die während der Brunftzeit – was immer das ist – entnommen wurden, interessant waren. Dabei haben Forscher in den Tatzen von zwei weiblichen Eisbären spezielle Duftdrüsen entdeckt, und man glaubt, dass die Bären mit ihren duftenden Füßen Informationen über sich an ihre Freunde weitergeben. Für Bären ist das angeblich ungewöhnlich, denn wir markieren unsere Territorien üblicherweise an vertikalen Objekten wie Bäumen oder Menschen, die wir lieben!

Brumm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.