In Bochum müsste man sein: Teddybärkrankenhaus

Am Mittwoch, dem 2. Mai veranstalten Studenten wieder das Teddybärkrankenhaus auf dem Campus der Ruhr-Universität Bochum. Vormittags sind Kindergartengruppen angemeldet, von 14 bis 16 Uhr sind alle Interessierten herzlich zur “offenen Sprechstunde” eingeladen. Wie in den letzten Jahren sind Kinder willkommen, um die kleinen und großen Wehwehchen ihrer Kuscheltiere professionell behandeln zu lassen. Die Teddy-Docs, allesamt Medizinstudenten, sind perfekt ausgestattet – sogar eine eigene Röntgenabteilung, ein Operationssaal und eine Gesundheitsschule stehen bereit. Auch die Feuerwehr ist vor Ort und ein Rettungswagen darf bestaunt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.